Skip to content

                                                               Bad Bramstedt, den 28.09.2017

Pressemitteilung

Tag des Betriebssporsts

Bei angenehmen, spätsommerlichen Temperaturen, blauem Himmel und Sonnenschein, verging der „Tag des Betriebssports“ wie im Fluge. Die Veranstalter zogen trotz wenig Resonanz ein positives Resümee. Wer der Veranstaltung beiwohnte, hatte auch schon klare Vorstellungen was er eigentlich suchte. Die Gäste gingen gezielt auf die Sparten und Übungsleiter zu und informierten sich vor Ort über die Trainingszeiten, Übungsinhalte und natürlich Kosten. Gerade bei den jährlichen Beiträgen ist der Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV) fast unschlagbar. Bei fast allen Sparten bleibt der Beitrag im Jahr unter 50,- – Euro. Natürlich kann bei der der Aqua Sparte dieser Betrag nicht gelten, da allein die Mietgebühren für die Bäder auch über die Beiträge finanziert werden müssen. Wer sich für die Aqua Sparte entschieden hat, wird feststellen, auch dort ist die Übungszeit kaum zu toppen. Wo werden schon mind. 45 Min. Wassergymnastik geboten?
Mitmachgelegenheit war an diesem Nachmittag bei den Sparten Aqua Power, Boxfitness, Step-Aerobic, Badminton, Nordic Walking und Fitness Mix und Senioren Gymnastik (60 plus). Das Angebot für die Jüngsten des Vereins ist die Eltern Kind Gruppe.

Nach 40 Jahren, die der BSV nun besteht und dessen Keimzelle eigentlich der Betriebsfußball war, ist daraus heute eine Präventiv Einrichtung geworden. Fast alle Sparten dienen der Gesundheit und treten der bewegungsarmen Zeit entgegen. Mit viel Spaß an der Bewegung gerät der Leistungsgedanke in den Hintergrund und das gemeinsame Sport treiben wird zum Inhalt.

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart


Pressemitteilung

                                                                                                     22.06.2017

Flohmarkt der Betriebssportler 

Standbetreiber und Besucher ächzten wieder unter großer Hitze   

Mittlerweile der 33. Flohmarkt und einer der heißeren Variante. Gut, wer seinen Stand im Schatten hatte. Schon gegen 9:00 Uhr hatten einige Schweißperlen auf der Stirn. Dies lag meist nicht an den Anstrengungen beim Verkauf der Flohmarktartikel sondern an den Temperaturen. Ein eher gemächlicher Auftakt bei mäßigem Besucherandrang, ließ den einen oder anderen Aktiven pessimistisch dreinschauen. Einige Standbetreiber hatten ihren Stand auf dem Flohmarkt wohl lieber mit einer Decke am Deich, oder einem Strandkorb an der See getauscht. Denn manche Stände blieben leer. Erst spät setzte der Besucheransturm ein. Nun ging es an den Tischen rund. Teilweise artete es beim Verkauf in Stress aus, bevor es dann zum Mittag wieder etwas ruhiger wurde.

Unter dem Strich hüben wie drüben zufriedene Gesichter und manche deren Erwartungen noch übertroffen wurden.

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart


                                                                                                         Bad Bramstedt, den 29.05.2017

Betiebssportler mit neuen Trikots die Saison erfolgreich beendet

Die Badmintonspieler des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der SHBV Breitensportliga Saison 2016/2017. Nachdem der Verein aus organisatorischen Gründen ein Jahr aussetzte, haben sich die Spieler des BSV für dieses Jahr neue Ziele gesetzt.

In der letzten Spielzeit ging es gegen Vereine aus Nortorf, Osterrönfeld, Westensee, Lübeck und Schlutup. Hierbei traf man auf gleichstarke Gegner, aber auch spielstarke Mannschaften die interessante, faire und spannende Partien zugelassen haben.

Da der Spielerkader beim BSV wuchs, lag der Gedanke nach einem neuen Trikotsatz nah. Im März diesen Jahres wurde die Sparte erneut von den Stadtwerken Bad Bramstedt unterstützt und gesponsert. Von da an, traten die Spieler mit dem neuen Outfit an.

Mit den neuen Trikots stellte sich auch das Glück ein. Es wurden gleich 2 Siege eingefahren. Am Ende stehen die Bad Bramstedter in der Tabelle mit 4 gewonnenen Spielen und 8 Punkten auf einem guten 4. Platz. Für die Hobbyspieler durchaus eine respektable Leistung. Es ist immer eine Herausforderung gegen andere zu spielen. Aber der Spaß bleibt nach wie vor im Vordergrund. So das Motto vom Spartenleiter Lars Belger und Mannschaftsführer Jörg Eickhoff. Wir haben ein tolles Team am Start und können stolz auf unsere Mitglieder sein. Über neue Gesichter in der Mannschaft freuen wir uns. Wer Lust hat auf Hobbyniveau Badminton zu spielen, schaut einfach mal vorbei. Infos gibt es unter Tel.  04192/8375 oder www.bsv-badbramstedt.de.

Jan Schlatermund
Pressewart


Pressemitteilung

                                                                                                     16.05.2017

Flohmarkt der Betriebssportler 

BSV – Flohmarkt fast ausgebucht   

Für den 33.  Flohmarkt des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV)  am 11. Juni 2016, können nur noch wenige Anmeldungen für Standbetreiber entgegengenommen werden. Anmeldungen bei Witt Uhren in Bad Bramstedt, Bleek 5, Tel. 04192 / 1647. Wie immer stehen über 300 Stände rund um das Rathaus und auf dem Bürgerhof für die Freizeithändler zur Verfügung. Auf dem Bürgerhof lädt der BSV mit seinem Getränkewagen für die durstigen Besucher zum Verweilen. Auch weitere Stände für das leibliche Wohl werden dort wie immer  vorhanden sein.

Der BSV freut sich auf seine Gäste und Standbetreiber und wünscht ihnen gute Geschäfte. 

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart


Pressemitteilung

                                                                                                     05.03.2017

Flohmarkt der Betriebssportler 

Anmelden zum BSV – Flohmarkt    

Für den 33. Flohmarkt des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) am 11.06.2017 sind die Anmeldungen im vollem Gange. Über die Hälfte der Plätze sind bereits vergeben und wer mitmachen möchte, sollte sich demnächst entschließen.
Das Motto lautet wie seit Jahren „Rund ums Rathaus“ und so wird es auch veranstaltet. Dafür stehen ca. 300 Plätze zur Verfügung.
Die Anmeldungen für die Standbetreiber nimmt das Team von Witt Uhren in Bad Bramstedt, Bleek 5, Tel. 04192 / 1647 entgegen.


Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

 


Pressebericht

                                                                                                     Bad Bramstedt, den 05.03.2016

Verbandstag des BSV    

Zum diesjährigen Verbandstag des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) erschienen rund 30 Teilnehmer im Kaisersaal. Nach der Begrüssung des 1. Vorsitzenden Uwe Masurek, erging das Grußwort an den stellvertretenden Bürgermeister Arnold Helmcke. Besonders hob er die kürzlich durchgeführte Deutsche Betriebssportmeisterschaft im Hallenfußball (DBM) heraus. Nicht nur, dass 20 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet zwei Tage in zwei Hallen dem Ball nachjagten, sondern auch die Werbung für Bad Bramstedt nicht unerheblich war.
Uwe Masurek nahm Rückblick auf das vergangene Jahr und gab seiner Freude Ausdruck, dass leicht ansteigende Mitgliederzahlen zu verbuchen sind.
Außerdem nahm er zwei Ehrungen vor. Der scheidende Sportwart Jörg Eickhoff erhielt die Ehrennadel in Bronze und Jan Löffler bekam die Ehrennadel in Silber. Beide hatten sich bei der Organisation und Durchführung der DBM sehr engagiert.
Der Sportwart Jörg Eickhoff erläuterte die Situation bei seiner eigenen Sparte Badminton und bei den Sparten, deren Übungsleiter an diesem Tag nicht anwesend waren. Dazu gehörten die Sparten von 60 plus und Fitness Mix,  sowie Aqua Power und Eltern u. Kind Turnen.
Für die Sparten Nordic Walking und Boxfitness, sprach der Übungsleiter Jens Peter Glashoff selbst. Die Step Aerobic Sparte war durch die Übungsleiterin Tanja Harms Gehringer vertreten.
Keine Probleme im abgelaufenen Geschäftsjahr machten die Finanzen von Kassenwartin Isabell Jahn. So war es auch klar, dass einer beantragten Entlastung durch den Kassenprüfer Rolf Lidicky Krone, einstimmig verabschiedet wurde.
Bei den Wahlen standen die Posten des 1. Vors., Sportwartes, Schriftführers, Pressewartes Festausschuss Vorsitz, sowie Kassenprüfers an.
Die Ämter konnten von den bisherigen Amtsinhabern immer wieder „gewonnen“ werden, da sie einerseits bereit waren weiter zu amtieren, andererseits keine anderen Kandidaten sich berufen fühlten.
Der Posten des Sportwartes blieb durch das Ausscheiden von Jörg Eickhoff unbesetzt. Seine Aufgaben werden im Vorstand verteilt und J. Eickhoff wird nach eigener Aussage auch weiterhin, sofern es seine Zeit erlaubt, hilfreich zu Seite stehen.
Zum Schluß beendete der alte und neue 1. Vorsitzende den Verbandstag und kündigte noch einen Tag der offenen Tür aller Sparten im September, im Klinikum Bad Bramstedt an. Dort sollen dann reichlich Mitmachaktionen für Jedermann stattfinden.

 

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

 


Bad Bramstedt, den 11.02.2017

Die DBM im Hallenfußball der Betriebssportler  

Mit einem großen Dankeschön an alle Aktiven, Helfer und offiziellen Vertreter, endete die Deutsche Betriebssport – Meisterschaft (DBM) im Hallenfußball in der Schäferberghalle. 20 Firmen aus ganz Deutschland entließen ihre Beschäftigten in ein sportliches Wochenende, welches schon am Freitag begann, nach Schleswig – Holstein. Genauer, nach Bad Bramstedt.
Schon am Freitag herrschte in beiden Hallen gute Stimmung. Weiter ging es im Tryp Hotel bei einem gemeinsamen Essen. Die eine oder andere Mannschaft beließ es natürlich nicht bei dem Hotelbesuch, sondern genoss den Ausflug in den Norden noch mit einem Abstecher nach Hamburg.
Doch am zweiten Tag ging es wieder in der Halle zur Sache und ganz besonders am frühen Nachmittag, als die Achtelfinalspiele angefpiffen wurden.
Vorher stand schon fest, dass die drei Norddeutschen Vertreter, nämlich die Peters Werft aus Wewelsfleth, Stadtwerke Norderstedt und Popp Feinkost aus Kaltenkirchen sich ins Achtelfinale gekämpft hatten.
Hier war dann aber auch Schluß. Popp war mit einem neunten Platz hochzufrieden und erreichte erstmalig nach bisher sieben Teilnahmen den neunten Platz.
Die Regularien besagen, dass kein Spieler aus den ersten fünf Spielklassen eingesetzt werden darf. Dagegen verstieß die Firma Fritz Völkel und musste disqualifiziert werden.
Das bisher faire Turnier wurde im Viertelfinale etwas ruppiger bis hitzig. Ein Spieler bekam die 2 Minuten Strafe und nach dem Spiel kam es unschönerweise zu Handgreiflichkeiten. Danach kehrte aber auch wieder Ruhe ein.
Im Halbfinale trafen dann die Nagel Group und das Ford Autohaus Bunk aus Völklingen aufeinander. Bunk gewann klar mit 7:2. Danach gewann die Fitte Hütte Dillingen mit 6:5 im Neunmeterschießen gegen die Gauselmänner aus dem Kreis Minden-Lübbecke.
Um Platz 3 einigten sie die Mannschaften gleich auf ein Neumeterschießen, welches für Merkur Gauselmamm mit 4:3 gegen die Nagel Group ausging.
Das alles endscheidende Finale bestritten die Fitte Hütte gegen Autohaus Bunk. Im regulären Spiel stand es zum Schluß 1:1. Also mußte die Entscheidung im Neunmeterschießen gefällt werden. Bunk gewann mit 5:3 und gewann den großen Pokal, der erstmalig ein Wanderpokal ist. Gestiftet wurde der Pott von Popp Feinkost Kaltenkirchen.

Jan Schlatermund
BSV Pressewart


 

                                                                                                    Bad Bramstedt, den 11.02.2017

Zwischenbericht Tag 1
Deutsche Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball
in Bad Bramstedt

 

Mit der pünktlichen Eröffnung der Deutschen Betriebssportmeisterschaft (DBM) im Hallenfußball durch den 1. Vors. Uwe Masurek und des Bürgermeisters Hans Jürgen Kütbach, begann in beiden Hallen zeitgleich die 18. DBM. In der zweiten Halle eröffneten der 2. Vors. Jan Löffler und der stellvertr. Bürgermeister Arnold Helmcke die Vorrunde.
Die symbolische Spendenübergabe mittels eines Checks an den Ausrichter Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV), nahmen Johanna Boy und Ingmar Kampling der Raiffeisenbank vor. Die Raiffeisenbank ist Initiator der crowdfunding Aktion. Selbst steuerte die Bank 1000,– Euro bei, wenn in der Spendenphase mindestens 1000,– Euro durch den Ausrichter zusammengebracht werden. Diese Summe wurde noch übertroffen und ergab somit eine Summe von 3322,08 Euro.

Gegen 19:00 Uhr war dann die Vorrunde für den ersten Tag beendet und es ging für die Mannschaften zum gemeinsamen Abendessen ins Tryp Hotel.
Dort empfing der Ausrichter alle Eintreffenden und freute sich, dass alle Akteure gesund und vollzählig eintrafen.
Seit 9:00 Uhr am Samstag läuft der Ball nun wieder in den Hallen und der Ausgang scheint spannend zu werden.

Beste Grüße
Jan Schlatermund
BSV Pressewart


Bad Bramstedt, den 02.02.2017

Deutsche Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball in Bad Bramstedt

Der Termin der Deutschen Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball rückt nun unaufhaltsam näher. Am kommenden Wochenende ist es soweit. Von Freitag 10. bis Samstag 11.02.2017 werden 20 Mannschaften um die Deutsche Meisterschaft antreten. Jeweils um 15:30 Uhr ist die Eröffnung in den Hallen. In der Schäferberghalle eröffnet Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach und in der Halle der Jürgen Fuhlendorf Schule (JFS) wird sein Stellvertreter Arnold Helmcke gleichzeitig die Mannschaften begrüßen und das runde Leder für zwei Tage in diesen Hallen freigeben. Der Einlass ist schon um 15:00 Uhr.
Der Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV) fiebert diesem Event entgegen und hofft, dass sich die Fußballbegeisterten aus nah und fern dem auch nicht verschließen werden. Wann sieht man schon Betriebssportmannschaften von Mercedes oder Merkur Gauselmann mit rund 1000 Betriebssportlern in einem Betrieb in einer Kleinstadt wie Bad Bramstedt? Auch die Mannschaften aus der Umgebung wie Popp aus Kaltenkirchen und die Stadtwerke Norderstedt hoffen und freuen sich auf große Unterstützung von den Zuschauern.
Da für die Begegnungen in den Hallen keine Eintrittsgelder erhoben werden, dürfte allein dadurch schon ein Vorbeischauen an diesem Wochenende ein Vergnügen darstellen.
Es gilt zu beachten, dass am Samstag ab ca. 13:00 Uhr die Halle der JFS nicht mehr benötigt wird, weil dann die Finalspiele in der Schäferberghalle beginnen.


Jan Schlatermund
Pressewart


                                                                                                       Bad Bramstedt, 08.11.2017

Pressebericht

BSV Hallenfußball – Neujahrsturnier

Erfreulich, denn ohne Absagen ging es an diesem zweiten Sonntag nach Neujahr in das Turnier. Das am Tag zuvor herrschende Glatteis setzte sich am Sonntag zum Glück nicht fort und alle Mannschaften konnten problemlos anreisen.
Erstmalig entsendete der Betriebssportverband Hamburg die Spielvereinigung von Zoll und Wasser. Dazu später mehr. Auch an diesem Tage nahmen wieder wie im Vorjahr sechs Mannschaften teil. Zwei Mannschaften mussten das Turnier mannhaft durchstehen, hatten sie doch bedingt durch Grippeerkrankungen keine Auswechselspieler zu Verfügung. Dies galt für Popp, wie auch dem Pokalverteidiger des letzten Neujahrsturniers, Kähler und Konsorten.
Eine weitere Premiere war der Einsatz von 5 Meter Toren, wie sie draußen für das Kleinfeld benutzt werden. Dies eröffnete ganz andere Möglichkeiten auch aus größeren Distanzen einen Torschuss erfolgreich abzuschließen. Für die bevorstehende Deutsche Betriebssportmeisterschaft in Bad Bramstedt kann resümiert werden, dass der Versuch mit den großen Toren eine gelungene Variante darstellt. Bei dem Turnier am 10. und 11. Februar kommen sie dann auch wieder zum Einsatz.
In einem Spiel Kreisverwaltung Segeberg gegen FK Neumünster 05 fielen in 13 Minuten Spielzeit 12 Tore und das verteilt auf beiden Seiten, was zu einem Unentschieden führte. Lediglich eine Zeitstrafe von zwei Minuten im gesamten Turnier musste verhängt werden und sagt alles über die äußerst fair geführten Balleroberungsversuche. Eine Bereicherung stellte die Mannschaft von Zoll / Wasser Hamburg dar. Die Mannschaft eroberte sich schnell die Sympathien der Anwesenden und konnte ungefährdet das letzte Spiel bestreiten und sich dann den Pokal als Turniersieger überreichen lassen. Zweiter wurde das Wasser und Verkehrskontor aus Neumünster und der dritte Platz ging an Popp Feinkost Kaltenkirchen.
Auf dem 4. Platz landete Kähler und Konsorten und den fünften Platz sicherte sich FK Neumünster 05. Die rote Laterne, nämlich den sechsten Platz eroberte sich aufopferungsvoll die BSG Kreisverwaltung Segeberg.
Der BSV Bad Bramstedt bedankt sich bei den teilnehmenden Mannschaften und fiebert nun der DBM im Februar entgegen.

Jan Schlatermund
Pressewart



Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap