Skip to content

40. Sportlerball der Betriebssportler

Bad Bramstedt, den 10.11.2015

 

Pressebericht

40. Sportlerball der Betriebssportler

 

Zurück in den Kaisersaal hieß es im Sommer diesen Jahres. Das war die frohe Botschaft an den Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV) die vom Kaisersaal ausging. Mit Spannung fieberten nicht nur die Verantwortlichen des BSV, sondern auch die Mitglieder diesem Event entgegen. Es ging schließlich nicht um einen von vielen Sportlerbällen der vergangenen Jahre, sondern um den 40.!

Die Lust, wieder im Kaisersaal zu feiern und zu gucken und zu staunen, wie er sich verändert hat, merkte der Vorsitzende Uwe Masurek bei den Anmeldungen. Ausverkauft hieß es kurz vor Anmeldeschluss. Nichts geht mehr, 223 Sportler und Sportfreunde rückten eng zusammen, um sich zu Beginn bei Grünkohl, Kassler und Kohlwurst für den langen Abend zu stärken. Es schmeckte wieder gut wie immer, und das fleißige Personal sorgte ständig für Nachschub an den Tischen. Irgendwann war auch der Hungrigste gesättigt. Der obligatorische Drücker nach dem Essen wurde gereicht und ab ging es auf die Tanzfläche. Wolfgangs Musik Express sorgte weiterhin für gute Stimmung und musste reichlich Musikwünsche erfüllen. Kein Sportlerball ohne Siegerehrung. Die Teilnehmer der  Feldserie hatten ihre Sieger ausgespielt und den Pokal nahm das Klinikum Bad Bramstedt mit nach Hause. Es war schon zu vorgerückter Stunde, als sich bei den Tänzern leichte Ermüdungserscheinungen feststellen ließen. Dies war der richtige Zeitpunkt um die Tombola zu verlosen. Für diese Aktion erwarben die Gäste Rosen, die von fleißigen Helfern morgens mit Losnummern versehen wurden. Seit Jahren liefert Hartmut Stoffers dem BSV die Rosen. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden musste Hartmut wieder 700 Rosen anliefern. Immer wieder prächtig anzusehen, wenn die Rosen verteilt auf den Tischen den Saal zu einem Blumenmeer verwandeln. Dann ging es los und allmählich leerte sich die reich bestückte Tombola die im Nebenraum aufgebaut war. Den Hauptgewinn nahm Jan Löffler entgegen und fuhr mit seinem neuen Fahrrad eine Ehrenrunde. Anläßlich des 40-jährigen Verbandsbestehens wurde auch noch ein Fernseher verlost, über dessen Gewinn sich Martin Braun besonders freute. Erschöpft aber zufrieden, verließen nicht nur die Verantwortlichen, sondern auch die Gäste irgendwann das Fest, mit dem festen Willen auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Schlatermund


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap