Skip to content

Osterfeuer der Betriebssportler

Bad Bramstedt, den 16.04.2006

 

Pressebericht

 

Osterfeuer der Betriebssportler

 

Das Osterfeuer des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) auf der Schlosswiese, lockte auf Grund des sehr guten Wetters viele Mitbürger in den Abendstunden ins Freie. Der Regen der vergangenen Wochen hatte das Holz des Osterfeuers gut getränkt und stellte die Blauröcke der Bad Bramstedter Feuerwehr vor eine echte Herausforderung im Anzünden. Auch die kleinen Holzscheite in den Brunnenringen, die für das Stockbrotbacken aufgestellt waren, ließen sich nicht so schnell entfachen. Die Kinder der Maienbeeckschule die mit ihren Eltern als Programmerweiterung das Stockbrotbacken übernommen hatten, mussten sich in Geduld üben, bevor sie ihren Brotteig über dem Feuer backen konnten. Letztendlich hatte die Nässe in dem Holz aber irgendwann unter Protest und viel Qualm keine Chance mehr das Abbrennen zu verhindern. Alle Feuer trugen dazu bei, dass dem Winter „lebe Wohl“ gesagt werden konnte. Die Standbesitzer hatten alle Hände voll zu tun, um die Wünsche der hungrigen und durstigen Besucher zu erfüllen.

Natürlich durfte auch für die ganz kleinen das Karussell nicht fehlen, dass sich auch bis in die Dunkelheit hinein noch drehte. Die moderaten Preise an diesem Fahrgeschäft ließen Eltern, wie auch Großeltern die Möglichkeit mehrere Fahrten zu spendieren.

Für die älteren Besucher an diesem Abend spielte die Musik etliche Titel, die sogar zum Tanzen auf der Wiese animierten. Zumindest das Mitwippen im Takt war allgemein zu beobachten.

Allen ehrenamtlichen Helfern des BSV, die zum Gelingen des Osterfeuers beitrugen, darunter auch Feuerwehr und Rotes Kreuz, sei an dieser Stelle ausdrücklich gedankt.

 
Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap