Skip to content

Rekord der Betriebssportler

Rekord der Betriebssportler

09.11.2004

Wenn es darum geht Rekorde zu brechen, halten die Betriebssportler sich eher vornehm zurück. Jedenfalls auf der Wettkampfbühne ist es so. Allerdings, wenn es darum geht beim Sportlerball Bestleistungen zu erfüllen, dann wird bei den Meldungen jährlich der Rekord des letzten Jahres eingestellt. Auch dieses Jahr mussten wieder einige zu Hause bleiben, weil auf dem Saal kein Platz mehr war. Scheinbar gewinnt der Sportlerball immer mehr an Popularität. Denn auch an diesem Abend begrüßte der 1. Vorsitzende Peter Heinlein Bad Bramstedts Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach und den stellvertretenden Bürgermeister Arnold Helmke mit ihren  Frauen. Unter den restlich 253 Gästen waren unter anderem die Vertreter der anderen Betriebssportverbände mit ihrem Landesvorsitzenden Jürgen Krüger. Eröffnet wurde das Fest mit dem traditionellen Grünkohlessen.

Bevor das Fest dann richtig startete, lauschten die Gäste den Grußworten des  Bürgermeisters und des Landesvorsitzenden der Betriebssportler, die auch die sportlichen Akzente an diesem Abend mit dem Eröffnungstanz einleiteten.

Ein Höhepunkt des Abends war die Verleihung der Wanderpokale für die Fußballhallen- und Feldserie. Sieger in der Halle wurden die EC Kicker aus Kaltenkirchen. Erfolgreich konnte sich Feinkost Popp aus Kaltenkirchen gegen die anderen vier bestplatzierten, von insgesamt zehn Mannschaften durchsetzen und die Fußballfeldserie für sich entscheiden. Für alle anderen Mannschaften gab es aus den Händen von Manfred Rusch die Teilnehmerurkunden, sowie Bälle oder auch Torwarthandschuhe.

Den Tanzbegeisterten auch mal eine Pause zu gönnen, war die Aufgabe von  Key Hermann als neuem Vorsitzenden des Festausschusses. Er übernahm die Verlosung der umfangreichen Tombola, die für vier Tanzunterbrechungen reichte, bis alle Preise an den Mann (Frau) gebracht waren.

Ob es nun Schicksal oder Bestimmung gewesen ist, Ingrid Mägde aus der neu gegründeten Rad und Wandergruppe RuW 04 gewann den 1. Preis, ein Fahrrad, gestiftet von PMS aus Lentföhrden.   

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Schlatermund

Pressewart


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap