Skip to content

Vorrunde III. Hellmut Langkau Gedächtnispokal und gleichzeitig Qualifikationsturnier für die 6. Deutschen Betriebssportmeisterschaften

Vorrunde III. Hellmut Langkau Gedächtnispokal

und gleichzeitig

Qualifikationsturnier für die 6. Deutschen Betriebssportmeisterschaften

Am Samstag den 30.Okt. 2004 ab 09:00 Uhr findet in der Schäferberghalle bis um 13:00 Uhr in Bad Bramstedt die Vorrunde im Hallenfußball der Betriebssportmannschaften um den Hellmut Langkau Gedächtnispokal statt. Geladen sind sieben Mannschaften. Die vier besten Mannschaften spielen am 20.03.2005 in Alveslohe um den III. Gedächtnis-Wanderpokal. An dieser Vorrunde beteiligen sich

Steinbeiss-Temming *

FAK Halstenbek

Stadtverw. Bad Bramstedt

Lubinus Clinicum *

Holst All Stars

Polonia Neumünster

Popp Feinkost Kaltenkirchen *

Gleichzeitig wird an diesem Spieltag eine Wertung für die 6. Deutsche Betriebssportmeisterschaft (DBM) die vom 21.01. bis 23.01.2005 in Kassel stattfindet vorgenommen. Es darf aus dem Landesverband Schleswig-Holstein nur eine Mannschaft zur DBM fahren. Beworben und vorgemerkt für diese Meisterschaft haben sich die Betriebssportmannschaften hinter deren Namen ein Stern vermerkt ist. Sicherlich würden gern noch mehr Mannschaften sich um diese Qualifikation bewerben. Leider scheitert es meistens an den recht hohen Kosten für so ein so langes und weit entferntes Turnier wie eben die Deutsche Betriebssportmeisterschaft. Denn die entstehenden Kosten muss die BSG selbst tragen. Eine Förderung durch den LBSV oder BSV ist nicht möglich.

Aus den 21 Paarungen an diesem Tag werden die Spiele 4, 7, und 11 für die Wertung zur DBM herangezogen.

Insgesamt nehmen an der Deutschen Meisterschaft im Hallenfußball 22 Mannschaften teil.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap