Skip to content

20. Flohmarkt der Betriebssportler

20. Flohmarkt der Betriebssportler

06.06.2004

Auch wenn manch Flohmarktbeschicker noch den Schlaf in den Augen hatte, in den frühen Morgenstunden  mussten die Verkaufsstände aufgebaut werden. Die Veranstalter glaubten selbst zu träumen, als die Ersten schon um 5:30 Uhr mit Sack und Pack auftauchten. Auch waren die Temperaturen noch ziemlich frisch, aber im Laufe des Vormittags kletterte die Quecksilbersäule auf knapp 20 Grad und die Sonne ließ sich auch des öfteren blicken. Manch einer schaute skeptisch zum Himmel, aber außer ein paar vereinzelten Tropfen blieb es auch auf diesem 20. Flohmarkt des Betriebssportverbandes (BSV) wieder trocken. Rund um das Bad Bramstedter Rathaus waren über 300 Stände aufgebaut. Nur einige Wenige hatten keinen Standplatz mehr abbekommen. Dieses Mal traf es Frau Elke Kraus, die sonst jedes Jahr von der Westküste zu diesem Flohmarkt anreist, um ihre Artikel zu verkaufen. Diesen Sonntag nutzte sie dann mit ihrem Mischlingshund „Rocky“ der wie immer in der Kinderkarre saß, für einen ausgiebigen Bummel entlang der Stände.

Die Bramau Schule mit ihrem Förderverein wollte sich auch mal wieder in Erinnerung bringen und hatte ihren Stand im Hof des Rathauses aufgestellt. Vielleicht ist doch der eine oder andere Besucher dem Förderverein beigetreten, um auf diesem Weg seine Unterstützung zu bekunden.

Ein großes Lob sprach der 1. Vorsitzende des BSV Peter Heinlein den Marktbeschickern aus. So wenig Müll wie in diesem Jahr von den Händlern liegen gelassen wurde, das ist bisher einmalig. Denn auch für den BSV ist die  Entsorgung eine finanzielle Belastung.

 
Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap