Skip to content

Bad Bramstedt, den 11.02.2017

Die DBM im Hallenfußball der Betriebssportler

Mit einem großen Dankeschön an alle Aktiven, Helfer und offiziellen Vertreter, endete die Deutsche Betriebssport – Meisterschaft (DBM) im Hallenfußball in der Schäferberghalle. 20 Firmen aus ganz Deutschland entließen ihre Beschäftigten in ein sportliches Wochenende, welches schon am Freitag begann, nach Schleswig – Holstein. Genauer, nach Bad Bramstedt.
Schon am Freitag herrschte in beiden Hallen gute Stimmung. Weiter ging es im Tryp Hotel bei einem gemeinsamen Essen. Die eine oder andere Mannschaft beließ es natürlich nicht bei dem Hotelbesuch, sondern genoss den Ausflug in den Norden noch mit einem Abstecher nach Hamburg.
Doch am zweiten Tag ging es wieder in der Halle zur Sache und ganz besonders am frühen Nachmittag, als die Achtelfinalspiele angefpiffen wurden.
Vorher stand schon fest, dass die drei Norddeutschen Vertreter, nämlich die Peters Werft aus Wewelsfleth, Stadtwerke Norderstedt und Popp Feinkost aus Kaltenkirchen sich ins Achtelfinale gekämpft hatten.
Hier war dann aber auch Schluß. Popp war mit einem neunten Platz hochzufrieden und erreichte erstmalig nach bisher sieben Teilnahmen den neunten Platz.
Die Regularien besagen, dass kein Spieler aus den ersten fünf Spielklassen eingesetzt werden darf. Dagegen verstieß die Firma Fritz Völkel und musste disqualifiziert werden.
Das bisher faire Turnier wurde im Viertelfinale etwas ruppiger bis hitzig. Ein Spieler bekam die 2 Minuten Strafe und nach dem Spiel kam es unschönerweise zu Handgreiflichkeiten. Danach kehrte aber auch wieder Ruhe ein.
Im Halbfinale trafen dann die Nagel Group und das Ford Autohaus Bunk aus Völklingen aufeinander. Bunk gewann klar mit 7:2. Danach gewann die Fitte Hütte Dillingen mit 6:5 im Neunmeterschießen gegen die Gauselmänner aus dem Kreis Minden-Lübbecke.
Um Platz 3 einigten sie die Mannschaften gleich auf ein Neumeterschießen, welches für Merkur Gauselmamm mit 4:3 gegen die Nagel Group ausging.
Das alles endscheidende Finale bestritten die Fitte Hütte gegen Autohaus Bunk. Im regulären Spiel stand es zum Schluß 1:1. Also mußte die Entscheidung im Neunmeterschießen gefällt werden. Bunk gewann mit 5:3 und gewann den großen Pokal, der erstmalig ein Wanderpokal ist. Gestiftet wurde der Pott von Popp Feinkost Kaltenkirchen.

Jan Schlatermund
BSV Pressewart

 

Bad Bramstedt, den 11.02.2017

Zwischenbericht Tag 1
Deutsche Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball
in Bad Bramstedt

Mit der pünktlichen Eröffnung der Deutschen Betriebssportmeisterschaft (DBM) im Hallenfußball durch den 1. Vors. Uwe Masurek und des Bürgermeisters Hans Jürgen Kütbach, begann in beiden Hallen zeitgleich die 18. DBM. In der zweiten Halle eröffneten der 2. Vors. Jan Löffler und der stellvertr. Bürgermeister Arnold Helmcke die Vorrunde.
Die symbolische Spendenübergabe mittels eines Checks an den Ausrichter Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV), nahmen Johanna Boy und Ingmar Kampling der Raiffeisenbank vor. Die Raiffeisenbank ist Initiator der crowdfunding Aktion. Selbst steuerte die Bank 1000,– Euro bei, wenn in der Spendenphase mindestens 1000,– Euro durch den Ausrichter zusammengebracht werden. Diese Summe wurde noch übertroffen und ergab somit eine Summe von 3322,08 Euro.

Gegen 19:00 Uhr war dann die Vorrunde für den ersten Tag beendet und es ging für die Mannschaften zum gemeinsamen Abendessen ins Tryp Hotel.
Dort empfing der Ausrichter alle Eintreffenden und freute sich, dass alle Akteure gesund und vollzählig eintrafen.
Seit 9:00 Uhr am Samstag läuft der Ball nun wieder in den Hallen und der Ausgang scheint spannend zu werden.

Beste Grüße
Jan Schlatermund
BSV Pressewart

Bad Bramstedt, den 02.02.2017

Deutsche Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball in Bad Bramstedt

Der Termin der Deutschen Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball rückt nun unaufhaltsam näher. Am kommenden Wochenende ist es soweit. Von Freitag 10. bis Samstag 11.02.2017 werden 20 Mannschaften um die Deutsche Meisterschaft antreten. Jeweils um 15:30 Uhr ist die Eröffnung in den Hallen. In der Schäferberghalle eröffnet Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach und in der Halle der Jürgen Fuhlendorf Schule (JFS) wird sein Stellvertreter Arnold Helmcke gleichzeitig die Mannschaften begrüßen und das runde Leder für zwei Tage in diesen Hallen freigeben. Der Einlass ist schon um 15:00 Uhr.
Der Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV) fiebert diesem Event entgegen und hofft, dass sich die Fußballbegeisterten aus nah und fern dem auch nicht verschließen werden. Wann sieht man schon Betriebssportmannschaften von Mercedes oder Merkur Gauselmann mit rund 1000 Betriebssportlern in einem Betrieb in einer Kleinstadt wie Bad Bramstedt? Auch die Mannschaften aus der Umgebung wie Popp aus Kaltenkirchen und die Stadtwerke Norderstedt hoffen und freuen sich auf große Unterstützung von den Zuschauern.
Da für die Begegnungen in den Hallen keine Eintrittsgelder erhoben werden, dürfte allein dadurch schon ein Vorbeischauen an diesem Wochenende ein Vergnügen darstellen.
Es gilt zu beachten, dass am Samstag ab ca. 13:00 Uhr die Halle der JFS nicht mehr benötigt wird, weil dann die Finalspiele in der Schäferberghalle beginnen.


Jan Schlatermund
Pressewart

Bad Bramstedt, den 11.12.2016

Deutsche Betriebssport-Meisterschaft im Hallenfußball

in Bad Bramstedt

Der Betriebssportverband Bad Bramstedt (BSV) richtet vom 10.02. – 13.02.2017 in Bad Bramstedt die Deutsche Betriebssportmeisterschaft im Hallenfußball aus. Dieses wird ein bedeutendes Event in der Rolandstatt sein. Am Freitag den 10. Februar reisen die Teams aus dem gesamten Bundesgebiet mit ihren Betreuern und Fans an. Es sind 19 Mannschaften gemeldet, die aus acht Landesverbänden stammen.
Eine Halle allein reicht nicht aus, um das Turnier auszutragen. Aus diesem Grund wird ab Freitag in zwei Hallen gespielt. Dafür hat der BSV die Schäferberghalle und die Halle des Jürgen Fuhlendorf Gymnasiums gebucht. Unter den Gästen sind Europameister sowie Deutsche Meister des Betriebssport im Hallenfußball.
Damit das Turnier überhaupt geordnet ablaufen kann, sind allein für diese Tage ca. 30 Ehrenamtler für Aufbau, Turnierleitung, Organisation sowie für den Verkauf von Speisen und Getränken im Einsatz.
Bereits am Freitag ab 16:00 Uhr wird in drei Gruppen gespielt. Vorher eröffnet Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach gleichzeitig mit dem Stellvertreter Arnold Helmcke das Turnier in beiden Hallen.
Samstag beginnen die Begegnungen um 9:00 Uhr und gegen 17:00 Uhr ist mit dem Finale zu rechnen.
Der Eintritt wird an beiden Tagen frei sein, sodass alle Fußballbegeisterten kostenlos dieses Event genießen können. Unter www.bsv-badbramstedt.de sind laufend die letzten Neuigkeiten zu erfahren

 

Jan Schlatermund
Pressewart


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap