Skip to content

Hallenpokalrunde 2009/10

17.11.2010

An der Hallenpokalrunde 2009/2010 haben 9 Mannschaften teilgenommen. Die Mannschaft der Firma SONAC bestritt jedoch nur die Vorrunde. Sie wollte dann nicht weiterspielen weil mehrere Spieler sich abgemeldet hatten.

In den beiden Vorrunden qualifizierten sich folgende Mannschaften für die Masterrunde.

Die Mannschaften der Firma Popp aus Kaltenkirchen mit der 1. und 2. Mannschaft, die Rheumaklinik Bad Bramstedt und die AKN aus Kaltenkirchen.

Die restlichen Mannschaften spielten in der Trostrunde. Es waren die Mannschaften der Katholischen Kirche und der Stadtwerke/Rathaus aus Quickborn, die Stadtverwaltung/SpeziPack aus Bad Bramstedt/Alveslohe und die 3. Mannschaft der Firma Popp aus Kaltenkirchen.

Es wurden folgende Platzierungen erreicht:

Masterrunde:                                                                       T o r e                 P u n k t e

1.

Popp Feinkost 1 Kaltenkirchen

 

 

24

:

5

38

2.

Popp Feinkost 2 Kaltenkirchen

 

 

19

:

7

35

3.

Rheumaklinik Bad Bramstedt

 

 

7

:

23

15

4.

AKN Kaltenkirchen

 

 

5

:

21

11

 

Trostrunde:                                                                         T o r e                 P u n k t e

1.

Katholische Kirche Quickborn

 

 

25

:

11

34

2.

Stadtwerke/Rathaus Qiuckborn

 

 

16

:

12

28

3.

Stadtverw/SpeziPack Bad Bramstedt

 

 

19

:

21

27

4.

Popp Feinkost 3 Kaltenkirchen

 

 

9

:

25

12

Die 1. Mannschaft der Firma Popp aus Kaltenkirchen gewann somit den Siegerpokal der Hallenpokalrunde. (Popp hat den Pokal neu gestiftet). Alle anderen Mannschaften erhielten Sportartikel als Preise (Hallen- und Feldfußball, Torwarthose, Torwarttrikot, Mannschaftstasche etc.)
 

In der Feldserie nahmen 6 Mannschaften teil. Gespielt wurde eine einfache Punktrunde mit Hin- und Rückspiel.

Nach Beendigung der Spiele ergaben sich folgende Platzierungen:

Mannschaft

 

 

Tore

Punkte

1.

Popp Feinkost 1 Kaltenkirchen

 

 

96

:

28

27

2.

Popp Feinkost 2 Kaltenkirchen

 

 

44

:

25

18

3.

Rheumaklinik Bad Bramstedt

 

 

35

:

61

14

4.

AKN Kaltenkirchen

 

 

41

:

60

11

5.

Interturbine Kaltenkirchen

 

 

31

:

30

11

6.

Popp Feinkost 3 Kaltenkirchen

 

 

30

:

75

6

 

Auch in der Feldserie gewann die 1. Mannschaft der Firma Popp aus Kaltenkirchen den Siegerpokal, der vom Wegezweckverband aus Segeberg gestiftet war.

Hier erhielten ebenfalls alle Mannschaften wieder Sportartikel als Preise.

 


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap