Skip to content

Betriebssportler tanzten bis in den Morgen

Bad Bramstedt, den 02.11.2008

 

Pressebericht

Betriebssportler tanzten bis in den Morgen

 

Der 34. Sportlerball des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) zieht immer noch Aktive wie Passive magisch an. In seiner Eröffnungsansprache begrüßte der 1. Vors. Peter Heinlein 236 Gäste. Darunter Bad Bramstedts Bürgermeister Hans Jürgen Kütbach, sowie den 1. Vors. des Landesbetriebssportverbandes Schleswig-Holstein, Stepfhan Sahmkow mit ihren Ehefrauen. Kütbach als regelmäßiger Gast auf dem Sportlerball, bedankte sich für die Einladung und blickte schon mal in die Zukunft, wenn der jetzige Vorstand durch jüngere Nachrücker die Erfolgsgeschichte weiterführen wird. Nach Einschätzung von Kütbach sollte es da wohl keine Schwierigkeiten geben. Der LBSV Vorsitzende Sahmkow, führte die Riege der weiteren Ehrengäste andere Betriebssportverbande wie Lübeck, Kiel und Neumünster an.

Mit dem Beitritt des Ehepaares Hagedorn begrüßte Peter Heinlein speziell Bernd Hagedorn als 1500. Mitglied im BSV.

Das traditionelle Grünkohlessen war Grundlage für das weitere Programm wie Tanz und Tombola. Bei der Verlosung der Preise übergab Kai Hermann vom Festausschuss neben vielen Überraschungen den Hauptgewinn an Jens Peter Glashoff. Er durfte sich an diesem Abend über ein neues Fahrrad freuen.  Die Step – Gruppe unter der Leitung von Tanja Harms, führte eine eigens für den Sportlerball einstudierte Choreographie vor, welche von den Gästen begeistert durch Mitklatschen begleitet wurde. Wichtiger Tagesordnungspunkt an diesem Abend wie immer die Ehrung der Fußballer, die ihre Pokale und Urkunden erstmals von Hans Hermann Kröger dem neune Sportwart erhielten. Sieger der Hallenrunde wurde die Mannschaft Popp II Kaltenkirchen. Als Sieger der Feldserie konnte sich in diesem Jahr die BSG Wegezweckverband Segeberg  durchsetzen und den zweiten Pokal mit nach Hause nehmen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Schlatermund

Pressewart


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap