Skip to content

Qualifikation um Helmut Langkau Gedächtnispokalturnier und 6. Deutsche Betriebsportmeisterschaft (DBM)

Qualifikation um Helmut Langkau Gedächtnispokalturnier

und 6. Deutsche Betriebsportmeisterschaft (DBM)

30.10.2004

Am Samstag den 30.10.2004 ging es in Bad Bramstedt für sieben Betriebssportmannschaften um zwei Qualifikationen:

1. zum 3. Helmut Langkau Gedächtnispokal im März 2005,
2. 6. Deutsche Betriebssportmeisterschaft im Januar 2005

Der Landesbetriebssportverband als Ausrichter des Fußballturniers unter der Leitung von Horst Dwenger, wird von den sieben Mannschaften die ersten vier nach Alveslohe einladen.

Die Platzierung:                                                              
 
 
Tore
Punkte
1.
Popp Feinkost Kaltenkirchen
9:1
9:3
2.
Steinbeis Temming Glückstadt
7:2
9:3
3.
Holstein All Stars
4:1
8:4
4.
Lubinus Clinicum Kiel
4:4
6:6
5.
Polonia Neumünster
5:5
5:7
6.
FAK Haltstenbek
3:11
3:9
7.
Stadtverw. Bad Bramstedt
2:10
2:10
 

Der zweite aus diesem Turnier, die Mannschaft von Steinbeis Temming, konnte sich gegen die beiden anderen Bewerber für die 6. Deutschen Betriebssportmeisterschaften in Kassel durchsetzen. Gewertet wurden drei Spiele in denen sie gegeneinander antraten.

Hier hatten Popp und Lubinus das Nachsehen. Horst Dwenger verlieh mit dem Schiedsrichter Karl Malterer  an jede Mannschaft eine große Mettwurst und wünschte der Mannschaft von Steinbeis Temming viel Erfolg bei der DBM.

 
Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap