Skip to content

Pokalturnier geprägt von Absagen

Pokalturnier geprägt von Absagen

06.03.2004

Das vom Landesbetriebssportverband Schleswig-Holstein (LBSV) veranstaltete Hallenfussballturnier in Alveslohe um den Helmut-Langkau-Wanderpokal verlief in einer recht familiären Atmosphäre. Von den acht durch die Vorrunden qualifizierten Mannschaften, sagten zwei BSG`en recht kurzfristig ab und der Pokalverteidiger aus dem letzten Jahr die Soccer-line 103 Neumünster blieb dem Turnier unentschuldigt fern. Trotz dieser Misere wurde das Turnier durchgezogen. Die erschienen Mannschaften spielten in einem zum dritten Mal geänderten Spielplan jeder gegen jeden ihren Sieger aus. Die interessanteste Begegnung lieferten sich am Anfang des Turniers Süverkrüp+Ahrendt gegen die Holstein-Kicker beide aus Neumünster. Holstein-Kicker führte bereits mit 2:0 und musste sich dann doch noch in der letzten Minute mit 2:3 geschlagen geben.

Sieger des Turniers wurde dann mit 6:2 Punkten und 12:5 Toren die BSG Kreisverwaltung Segeberg gefolgt von Steinbeis-Temming Glückstadt mit 6:2 Punkten aber nur 7:4 Toren.

Die Stadtverwaltung Bad Bramstedt erspielte sich den dritten Platz auf Grund ihres besseren Torverhältnisses gegenüber Süverkrüp. Mit dem letzten Platz mussten sich an diesem Tag die Holstein-Kicker zufrieden geben.

Die Ü 50 Begegnung BSG Spezi-Pack gegen  BSV Bad Bramstedt endete mit 4:7 für die Bad Bramstedter. Die „alten Herren“ ließen es recht gemütlich angehen an diesem Nachmittag, so dass eigentlich nur die Torleute im Mittelpunkt des Geschehens standen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Jan Schlatermund
Pressewart

Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap