Skip to content

Betriebssportler feierten im ausverkauften Kaisersaal

Betriebssportler feierten im ausverkauften Kaisersaal

 

Am 08. November fand der 28. Sportlerball des Betriebssportverbandes Bad Bramstedt (BSV) im restlos ausverkauften Kaisersaal statt. Unter den 246 Gästen begrüßte der Vorsitzende Peter Heinlein den Bad Bramstedter Bürgermeister Herrn Kütbach mit Frau, sowie Jürgen Krüger den Vorsitzenden des Landesbetriebssportverbandes mit Frau. Überhaupt verzeichnete der BSV noch nie so viele Vertreter anderer Betriebssportverbände auf Stadtebene wie auch auf Landesebene. Die Popularität des stetig wachsenden BSV lobten der Bürgermeister sowie auch Jürgen Krüger. Verdiente und langjährige Betriebssportler darunter Horst Dwenger, Karl Spethmann und Rolf Schütt erhielten Ehrennadeln. Außer Rolf Schütt der Vorsitzende des Festausschusses der auf Grund seiner letzten offiziellen Amtshandlung auf diesem Ball mit einer Ehrung rechnen konnte, waren Horst Dwenger und Karl Spethmann sichtlich überrascht. So soll es aber ja auch sein.

Die Spielführer der Siegermannschaften der Feldserie sowie aus der Hallenserie erhielten aus der Hand des 2. Vorsitzenden Uwe Masurek die Wanderpokale. Die etwas weniger erfolgreichen Mannschaften wurden alle mit einem Hallenfußball bedacht.

Nach dem traditionellen Grünkohlessen nutzten die meisten Gäste die Gelegenheit kräftig das Tanzbein zu schwingen, bevor der Festausschuss mit der Verlosung der Tombola begann. Unter zahlreichen großen wie auch kleineren Gewinnen war diesmal eine Wochenendreise nach Dresden zur Dampferparade dabei. Der Hauptgewinn ein Fahrrad, fiel an die Betriebssportlerin Karin Sietz, die unter dem Beifall der Gäste auf der Tanzfläche eine Probefahrt absolvierte.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jan Schlatermund

Pressewart  


Kontakt | Gästebuch | Impressum | Sitemap